Loire mit Hund

Urlaub im Loire-Tal - Frankreichs schöne Historie

Bild: Blick auf Schloss Chenonceau an der Loire in Frankreich

Der Flusslauf an der Loire eignet sich sowohl als Hauptreiseziel auf dem Frankreich-Trip oder zumindest als lohnenswerte Zwischenstation auf dem Weg in den Süden oder zum Atlantik.

Die Loire-Landschaft allein würde als harmonische Urlaubskulisse bereits ausreichen, doch die über 600 Burgen und Schlösser entlang der Loire-Region prägen diese Kulturlandschaft mindestens genauso stark. Eine ganze Reihe von Schlössern liegt übrigens nicht direkt an der Loire, sondern an kleineren Nebenflüssen wie der Allier, Cher, Indre oder Vienne. Der Fluss entspringt in den Cevennen und  und fließt lange Zeit an der Grenze zwischen Burgund und Auvergne. Nach einer Richtungsänderung in Richtung Westen fließt die Loire in der südlichen Bretagne in den Atlantik.

Das zusammengenommen wäre dann doch eine etwas lange Strecke für den Fluss-Urlaub. Als klassische Urlaubsregion des Loire-Tals gilt der Abschnitt zwischen Giens und Ancenis in der Nähe von Nantes.

Siehe auch:

Ferienhäuser + Ferienwohnungen

 

Top 4 für einen Urlaub im Loire-Tal mit oder ohne Hund

Wenigstens einzelne Burgen und Schlösser aus dem Mittelalters und der Renaissance von außen (mit Hund) bzw. von innen (in der Regel leider ohne Hund).

  1. Chambord - ein besonders großartiger und verschwenderisch gestalteter Palast aus der Renaissancezeit, ca. fünf Kilometer südlich von St.-Dyé-sur-Loire (am Loire-Nebenfluss Cosson). Im Schloss selbst sind nur Begleithunde von Behinderten erlaubt. Teile des 55 qkm großen (!) Schlossparks sind jedoch mit Wander- und Fahrradwegen durchzogen. Laut einem Urlauber-Tipp könnten hier Hunde an der Leine geführt werden (ohne Gewähr).

  2. Chenonceau - Der gleichnamige kleine Ort am Nordufer des Cher ( ca. 15 km südlich von Amboise) verweist auf das in unmittelbarer Nähe liegende Schloss Chenonceau , dass durch einen sechzig Meter langen Brückenbau nicht am sondern im Fluss steht. 

  3. Städtchen mit Hund: Diverse, wir nehmen als besonderen Tipp einmal Amboise. Einen ähnlich ansprechenden historischen Ortskern und örtlichem Schloss findet man auch anderswo an der Loire. Doch Amboise, zwischen Blois und Tours gelegen, liegt sehr günstig, um bekannte Schlösser wie das oben erwähnte Chenonceau  in der Nähe zu erkunden. Nur ca. fünf Kilometer von Amboise entfernt können Sie mit Hund auch einen netten Ausflug zur Pagode von Chanteloup machen. Der konische Turm hat eine Höhe von 44 Metern und bietet einen der schönsten Ausblicke auf das Loire-Tal.

  4. Loire erkunden mit Hund: Der Flusslauf ist so vielfältig und mit dem Auto meist gut zu erreichen, dass bei warmen Temperaturen ein Picknick am Fluss und Beine abkühlen an flachen Stellen ein Muss ist. Ein explizites Badeverbot für Hunde außerhalb von Ortschaften ist uns nicht bekannt, achten Sie bitte auf die Fluss-Strömung und die diversen kleineren und größeren Boote.

    Längere Strecken direkt am Fluss mit dem Hund erlaufen ist auch teilweise möglich. Erkundigen Sie sich vor Ort in der örtlichen Touristeninformation. Es gibt einen sehr gut ausgebauten Radweg an der Loire.  Wer einen für das Laufen am Fahrrad trainierten Hund hat (angeleint), kann so prinzipiell kleinere Strecken am Fluss bequem erfahren. Aufgrund der hohen "Fahrraddichte" sind solche Versuche jedoch in der Hauptsaison definitiv nicht zu empfehlen.

    Eine Alternative für "wasserfeste" und "schaukelresistente" Hunde (und Menschen) ist die Leihe eines kleinen Bootes, um einen Flussabschnitt bequem entlang zu schippern und das ein oder andere Schloss aus der Wasserperspektive an sich vorüber ziehen zu lassen.

Unterkunft an der Loire mit Hund - Camping, Hotel, Ferienwohnung, Ferienhaus

Wer das Loire-Tal nur als kurzen Zwischenstopp besucht oder über eine längere Strecke die Loire "erfahren" will, für den bieten sich naturgemäß eher Pensionen und Hotels an. Im Sommer kann man, idealerweise mit Vorreservierung, auch in Flussnähe gelegenen Campingplätze an der Loire in Betracht ziehen. Die Beliebtheit der Region bei Frankreich-Touristen ist Segen und Fluch zugleich. Es gibt eine Reihe von Angeboten für Camping, doch die Plätze sind in der Hauptsaison schnell ausgebucht. Hinweise, welche Plätze die Mitnahme eines Hundes erlauben, gibt folgende Liste des ADAC.

Wer einen zentralen Ausgangspunkt sucht, um einige Tage oder eine ganze Woche Ausflüge in die Loire-Region zu unternehmen (z.B. ausgehend von den oben genannten Top 4), der findet im großen Verzeichnis für Ferienhäuser und Ferienwohnungen für die Loire-Region und für ganz Frankreich eine umfangreiche Auswahl an Unterkünften, in denen die Mitnahme eines Hundes möglich ist.

Ferienhäuser + Ferienwohnungen