Hundestrände Frankreich - Bretagne

Bretagne  - Ferienhaus-Urlaub mit Hund - Hundestrand finden

Bild: Hunde mit Spielzeug am Strand der Bretagne

Hundestrand-Tipps: Granitküste, Morbihan, Finistère, Ille-et-Vilaine

Ferienhäuser + Ferienwohnungen

Es gibt für französische Orte keine einheitliche Regelung zum Thema Hund am Strand. Jeder Küstenabschnitt regelt das etwas anders. Zudem berichten Urlauber auch von lokalen Einschränkungen in der Hauptsaison für Hunde am Strand, die weder von Einheimischen noch von Touristen besonders ernst genommen werden.

Folgende unverbindlichen Tipps für Besuche mit Hund am Strand kann man generell geben:

  • Außerhalb der Hauptsaison sind Hunde an den meisten Stränden in der Bretagne erlaubt. Meiden Sie in der Hauptsaison nach Möglichkeit übervolle Hauptstrände. Weichen Sie nach Möglichkeit auf abgelegene Naturstrände aus.
  • Vor allem in der Hauptsaison und an belebten Stränden sollten Hunde angeleint werden, dies gilt ebenfalls für Hundestrände, soweit nicht anders ausgeschildert.

Spezielle Strand-Tipps für einzelne Regionen in der Bretagne

Hier ist eine Auswahl an Hundestränden in der Bretagne mit Schwerpunkt: Ferienorte und deren Hauptstrände bzw. angrenzende Strände. Es gibt natürlich noch weitere Naturstrände abseits der Orte, an denen - offiziell erlaubt oder inoffiziell genutzt - Urlauber mit Hund am Strand häufig unterwegs sind. Siehe auch: Normandie Hundestrand-Liste.

Alle Angaben ohne Gewähr, da einzelne Angaben sich geändert haben können. Für Nachfragen und zur Absicherung wenden Sie sich im Zweifel bitte an die örtliche Tourismus-Zentrale.

Côtes-d’Armor - Bretagne Hundestrände

Die Küste der Côtes d’Armor grenzt im Westen an das Département Finistère, im Süden an das Département Morbihan und im Osten an das Département Ille-et-Vilaine.

Hunde erlaubt bzw. toleriert an einem Strand bei:

Cap Fréhel - Cirques de la pointe du Chateau Renard, 22240 Plévenon. Über Treppen zum Strand. Hunde toleriert. An weiteren Stränden offiziell nur zwischen 20.00 und 9.00 Uhr erlaubt.

Bucht von St. Brieuc - Die Küste bei Hillion ist Naturschutzgebiet. Hunde sind am Strand angeleint erlaubt am Plage de La Grandville, Plage de l'Hôtellerie, Kiesstrand am Grève de Fonteneau, weite Strände am Plage de Bon-Abri. Die Dünen von Bon-abri sind für die Hunde verboten.

Lanmodez - mehrere längere Naturstrände nahe des Ortes

Plage de Traezh Coalen (Lanmodez) - Rte de Traou er Dour 22610 Lanmodez. Von Lanmodez kommen, fahren Sie in Richtung Huîtres de Saint-Riom und dann links in Richtung Traou er Dour.

Plage de Beg Sable (Lanmodez) - Hunde angeleint erlaubt. Strand mit vielen angespülten Muscheln. Teile des Strandes werden von Austernzüchtern genutzt. Rte de Beg Sable 22610 Lanmodez. Von Lézardrieux aus die D 20 nach Norden. nach dem Weiler Paradise die vierte Straße rechts, kurz vor dem Ort Lanmodez.

Crique de Beg Mélard (Lanmodez) - Feinsandiger Strand. Nicht leicht zu finden. Von Lézardrieux Über die D 20 die 3. Straße rechts in Richtung Porz-Guyon, und von dort ein Stück in Richtung Norden zurückfahren.

Plage de Porz Guyon (Lanmodez) - Geteilter Sandstrand. Im Südosten mehr Sonne am Strand und windgeschützt. das längere Stück liegt hinter einer Landzunge im Nordosten. Windiger aber schön. Hunde angeleint erlaubt. Kerguyon Rte de Porz Guyon 22610 Lanmodez.

Pleumeur-Bodou / Île-Grande / Île d'Aganton

Strände sind zahlreich an der Küste um Ile Grande, Keryvon Bay und Landrellec. An mehreren Strände sind zwischen 15. Juni und 15. September Hunde generell verboten: Île-Grande (Pors Gelin), Landrellec, Keryvon.

Die Île d'Aganton liegt gegenüber der Île-Grande. Vom dortigen Campingplatz aus kommt man bei Ebbe auf die kleine unbewohnte Insel. Auf Île d'Aganton gibt es mehrere für angeleinte Hunde auch im Sommer freigegebenen Strände im Osten, Südwesten (auch FKK-Strand) und Nordwesten der Insel. Auf Gezeitenkalender achten. Large de l'Ile Grande 22560 Pleumeur-Bodou

Plerin - Hunde nur vor 10 Uhr und wieder ab 19 Uhr erlaubt.

Plestin-les-Grèves  - Hunde bis 9 Uhr und nach 20:00 Uhr

Plouezec - Hunde bis 9 Uhr und nach 20:00 Uhr

Plouha - Hunde bis 9 Uhr und nach 19:00 Uhr

Saint Quay Portrieux - Geändert 2017: Am Strand de l'Isnain und neben dem Strand de Fonteny.

Trebeurden (Cote Granit Rose): In der Bucht von Trébeurden gibt es mehre kleine Hundestrände. Auf dem Küstenweg nach Norden gibt es zudem weitere kleine Buchten, die auch im Sommer noch Platz bieten könnten.

Plage de Toeno (Trébeurden): Von Trébeurden über die D788 in Richtung Perros-Guirec. Nach 2 km an einem kleinen Schild links nach Toëno abbiegen. Kleiner Parkplatz nahe des Strandes. Ch du Toeno 22343 Trébeurden

Plage de Goas Treiz (Trébeurden). Von Trébeurden, die D788 in Richtung Trégastel und Ile Grande. Nach ca. 2 km am parken am nördlichen Ende des Strandes Chemin de Toul Trez 22343 Trébeurden.

Île Milliau - Plage du Gois (Trébeurden). Plage du Gois auf der Insel Île Milliau an der Furt zur Halbinsel Castel, und dem Hafen von Trébeurden. Angeleinte Hunde sind auf der Insel erlaubt. Abhängig von der Tide ist aber auch bei Ebbe nicht immer ein Besuch der Insel möglich.

Trégastel: Die Gemeinde Trégastel verfügt über 13 Sandstrände. Die Strände Plage de la Grève Blanche und Plage du Coz-Pors werden im Juli und August von Rettungsschwimmern überwacht. Hunde sind zwischen 15.09. und 15.06. an allen Stränden erlaubt. Zumindest am Plage de Ty Néouis sollen Hunde aber auch im Sommer oftmals toleriert werden (keine Gewähr).  Chemin Quo Vadis 22730 Trégastel. 

Trévou-Tréguignec:  Hunde an Stränden bei Trestel, Poulpry, Royau, Choux erlaubt morgens bis 8 Uhr und abends wieder ab 20 Uhr.

Strand-Zugang in bretonische Bucht

Region Morbihan - Bretagne Hundestrände

Die bretonische Morbihan ist nach dem Golf von Morbihan benannt. Sie liegt im Süden der Bretagne. Sie grenzt im Norden an das Département Côtes-d’Armor, im Westen an das Finistère, , im Nordosten an das die Ille-et-Vilaine. Südöstlich folgt das Département Loire-Atlantique.

Hunde erlaubt bzw. toleriert an einem Strand bei:

Billiers: "Plages des granges", Naturstrand (toleriert, nicht offiziell)

Belle-ile-en-mer (Insel) - Hunde sollen an Stränden bei Le Palais toleriert werden (zeitlich eingeschränkt vor 13 Uhr und nach 19 Uhr).

Etel - laut Urlauber-Tipp am Plage du Pradic (toleriert, nicht offiziell).

Ile-d'Houat - Naturstrand bei Dünen von Treac'h ar Goured (toleriert, nicht offiziell).

Ile d'Arz - , Sand-Naturstrand Plage de Brouhel (toleriert, nicht offiziell).

Plouharnel (Plouharnel):  Besonders interessant, weil hier fast alle Strände für angeleinte Hunde zugänglich sind.

Plage de Sainte Barbe: Sehr langer und breiter Strand. Der nördliche Teil in Richtung Erleven ist für Wassersportarten wie Surfen und Kitesurfen reserviert. Eigener FKK-Bereich und Hundestrand (Leinenpflicht). Rue de la plage Sainte-Barbe 56340 Plouharnel.

Plage des Sables Blancs (Plouharnel): Ein besoonders feiner weißer Sandstrand in Richtung Penthièvre auf der geschützten Seite der Bucht von Quiberon. Durch den hier relativ flachen Einstieg etwas wärmer als andere Strände bei Plouharnel. Leinenpflicht für Hunde.

 

Plage Ty Hoche (Plouharnel): Unbewachter und breiter Naturstrand (Algen) südlich vom Plage de Sainte Barbe. Auch als Surfrevier beliebt.

Plage de la Guérite / Tata (Plouharnel): Naturstrand ohne Infrastruktur. Parkplatz hinter den Dünen.

Penthièvre - Saint-Pierre-Quiberon: Der größte Strand der Halbinsel Quiberon. Der einzige dort, an dem Hunde im Sommer erlaubt sind. Mehrere Kilometer lang weißer Sand. Anfahrt von Plouharnel über die D768 Richtung Quiberon. Parken am Bahnübergang. Westlicher Strand eher für Surfer, zum Schwimmen ehr auf die geschütztere Ostseite wechseln. Av de Saint-Malo 56510 Saint-Pierre-Quiberon.

Pornichet - Hunde dürfen auf auf Küstenwegen mitgenommen werden.

Quiberon: Hunde sollen inoffiziell beim Strandzugang "La Criée" und beim Château Turpault toleriert werden.

Trinité-sur-Mer -  Hunde zwischen 20 Uhr abends und 10 Uhr morgens.

 

Region Finistère - Bretagne Hundestrände

Das westlichste Département der Bretagne. Das Departement erstreckt sich von Morlaix über Brest bis Quimperlé. Lange Sandstrände im Süden, Méander und kleine Buchten im Norden, eine schroffe Felsenküste mit Heidelandschaften dahinter im Westen.

Hunde erlaubt bzw. toleriert an einem Strand bei:

Plage de Tréompan (Ploudalmézeau): Auch bei (Kite-)Surfern beliebter Strand. Trotzdem Genug Platz für Speziergänge. Hunde toleriert morgens vor 10 Uhr und abends ab 19:30 Uhr. Ch des Dunes 29830 Ploudalmézeau.

Lampaul-Ploudalmézeau - Plage des 3 Moutons: Sehr breiter Sandstrand. Auch bei Kitesurfern beliebter. Angeleinte Hunde toleriert morgens vor 10 Uhr und abends ab 19:30 Uhr. Schöne Routen entlang von Dünen. Von Lampaul der Straße zum Strand und Schildern zum Campingplatz folgen. Kurz davor links in den Feldweg abbiegen.

Saint Pol de Léon - Hunde laut Urlauber-Tipp toleriert (nicht offiziell)  Strand A  la pointe de Bouilhennou

 

Rund um Roscoff

Crique du jardin exotique (Roscoff): Kleine Bucht nahe des Botanischen Gartens. Angeleinte Hunde erlaubt. Auch unter Einheimischen eher ein Geheimtipp. Rue de Kerezoun (oder Keraison), 29680 Roscoff.

Plage du Laber (Roscoff): Langer aber sehr schmaler Strand. Dafür hat das Meer für Badende nur wenig Strömung. Angeleinte Hunde erlaubt. Rte du Laber 29680 Roscoff

Plage du Ruguel (Roscoff): Feinsandiger Strand etwas abseits gelegen. Angeleinte Hunde werden i.d.R. toleriert. Rue de Roc'h ar Ruguel 29680 Roscoff

Santec ist eine französische Gemeinde mit 2000 Einwohnern westlich von Roscoff. Seit 2015 sind viele Strände für Hunde freigegeben.

Plage du Rocher Saint Jean (Santec): Schöner Sandstrand am Anfang der Halbinsel Perharidi nbahe Roscoff. Parkplatz in der Nähe. Angeleinte Hunde am Strand erlaubt. Rte de Perharidi 29250 Santec.

Plage du Pouldu (Santec): Netter Sandstrand nahe eines Campingplatzes. Parkplatz in der Rue des Dentelles. Rte des Dentelles 29250 Santec

Plage du Prat (Santec): Sand, grüne Umgebung und Aussicht auf die Insel Île Verte. Angeleinte Hunde erlaubt. Rue du corps de garde 29250 Santec

Plage du Théven (Santec): Langer, feinsandiger Strand. Nicht überlaufen. Hunde sind seit seit 2015 angeleint erlaubt. Über die Küstenstraße D75 oder die Rue du Théven Prat erreichbar.

Plage du Staol (Santec): Langer Sandstrand mit bewaldeter Umgebung. Vom Ortszentrum ca. 1 Km in die Rue de Kerbruzunec und dannnach rechts in die Rue du Staol. Rue du Staol 29250 Santec.

Plage du Billou (Santec): Kleine sandige Stellen, angrenzende Wiesen und Felsen. Auch bei Anglern beliebt. Angeleinte Hunde erlaubt. Rue de Kergunuec 29250 Santec.

Île de Siec (Santec): Im Süden der Insel Île de Siec sind angeleinte Hunde am Strand von Criques de Siec erlaubt. Die Insel kann nur bei Ebbe vom Festland aus zu Fuß erreicht werden.

Plage du Dossen (Santec): Einer der größten und beliebtesten Strände von Santec. Angeleinte Hunde erlaubt. Schöner Blick auf die Insel Siec, sowie Heide und Wald im Süden. Starnd-Aktivitäten wie z.B. Tauchkurse, Kajak, Kitesurfen. Rue du Théven Braz 29250 Santec.

Plage de l'Horn - Feinsandiger Strand an der Mündung des Flusses l'Horn. Wenig Touristen. Angeleinte Hunde erlaubt. Allerdings nicht im Naturschutzgebiet landeinwärts. Parken am Ende der Rue de la Forêt ,29250 Santec. Dann durch den Wald zum Strand.

Plougoulm heißt die Gemeinde westlich von Santec Sie bietet gleich drei Hundestrände.

Plage de Kerbrat (Plougoulm): Rue du Kerbrat 29250 Plougoulm

Plage de Toul an Ouch (Plougoulm): Großer und schöner Naturstrand hinter hohen Dünen. Für Schwimmer: Bei Ebbe allerdings verdammt weit bis zum Wasser. Angeleinte Hunde erlaubt. Rue du Théven 29250 Plougoulm.

Cléder - Crique de Théven Braz: Ein größtenteils sandiger, auf einer Seite auch kieseliger , abgelegener Strand mit kaum Touristen. Kein Wunder, er liegt versteckt: Vom Weiler Kerfiat in nördlicher Richtung entlang eines Schuppens über Feldwege neben Artischockenfeldern zum Strand. In Richtung Port-Neuf fahren, etwas östlich die Straße zum Weiler Kerfiat nehmen. Dort parken. Kerfiat 29233 Cléder.

Plouescat - Hunde sollen in Plouescat am Strand nur zwischen 19 Uhr und 9 Uhr morgens erlaubt sein. Alternative: Plounévez-Lochrist - Plage de Keremma.

Plounévez-Lochrist - Plage de Keremma - Ode Vraz: Schöner 6 Kilometer langer Sandstrand. Angeleinte Hunde erlaubt. Kitesurf- / Windsurfzone beachten. Die Beschilderung zum Campingplatz weist den Weg zum Strand. Ch d'Ode Vraz 29430 Plounévez-Lochrist.

Lanildut - Plage du Crapaud: Strand nahe des Hafens von Lanildut. Bei Flut sehr schmal und teils steinig. Bei Ebbe kann man weiter entlang der Küste laufen. Nahegelegen der Leuchtturm Feu de l'Aber-Ildut. Hunde angeleint erlaubt. Rte du Crapaud 29840 Lanildut.

 

Region Ille-et-Vilaine / Bretagne - Hundestrände

Ille-et-Vilaine bildet das östlichste Département der Bretagne und ist nach den Flüssen Ille  und Vilaine benannt.

Hunde erlaubt bzw. toleriert an einem Strand bei:

Cherrueix

Grève d'Hirel (Hirel) - Breiter Strand für Spaziergänge, eher nicht zum Schwimmen.

Le Vivier-sur-Mer

Saint-Benoît-des-Ondes 

Saint-Coulomb - vor 10 Uhr und nach 20 Uhr

 

Loire-Atlantique / Vendee

Die Region liegt südlich unterhalb der Bretagne. Auch hier gibt es einige Tipps für Strände mit Hund.

Les Moutiers-en-Retz - Plage de Lancastria - Loire-Atlantique: Angeleinte Hunde ohne zeitliche Einschränkungen erlaubt. Schwimmen nur bei Flut möglich. Moutiers en Retz zu diesem Strand zu gelangen, folgen Sie der Richtung des Hafens von Collet. Nach 2,5 km haben wir rechts einen kleinen Parkplatz. Direkter Zugang zum Strand. Rte de Lyarne 44580 Les Moutiers-en-Retz.

Notre-Dame-de-Monts:

Plage des Régates + Plage du Murier: Im Sommer ziemlich voll. Hunde angeleint erlaubt. Vom 1. April bis 30. September ist lediglich das Baden für Hunde zwischen 09.00 und 19.00 Uhr verboten. Boulevard des Dunes 85690 Notre-Dame-de-Monts.

Saint-Jean-de-Monts
Plage du Petit Sochard (Saint-Jean-de-Monts): Abgelegener Strand. Fast nur Einheimische. Auch im Sommer selten überfüllt. Wanderwege in der Nähe. Von Notre Dame de Monts in Richtung Süden Richtung Saint Jean de Monts auf der D38. Nach 2 km rechts in Richtung Rennbahn. Ch du Petit Sochard 85160 Saint-Jean-de-Monts.
Plage de la Tonelle (Saint-Jean-de-Mont): Nur wenige Parkplätze in der Nähe. Anfahrt: Von Notre Dame de Monts die D38 Richtung Saint-Jean-de-Monts. Nach ca. 3 km im Kreisverkehr links abbiegen. Rte de la Tonnellé 85160 Saint-Jean-de-Monts.
Plage de la Parée du Jonc (Saint-Jean-de-Mont): Im Sommer relativ voll wegen nahe gelegenen Campingplätzen. Angeleinte Hunde erlaubt. Anfahrt: Von Saint-Jean-de-Monts die D36 Richtung Notre Dame. Nach 2 km beim Restaurant Au Vieux Faitout links abbiegen, Beschilderung zum Strand. Ch de la Parée du Jonc 85160 Saint-Jean-de-Monts.
Plage de la Davière (Saint-Jean-de-Mont): Abgelegener und ruhiger Naturstrand hinter Dünen. Angeleinte Hunde erlaubt. Anfahrt: Von St Jean die D38 nach Norden. Nach ca. 2 km auf der Höhe des Campingplatzes Davière links abbiegen, Beschilderung folgen. Ch de la Davière 85160 Saint-Jean-de-Monts.

(Alle Angaben ohne Gewähr)

Siehe auch: Normandie Hundestrand-ListeWeitere Hundestrände in Frankreich

Ferienwohnung oder Ferienhaus mit Hund am Atlantik - Frankreichs Atlantikküste von Nord bis Süd

Ab ans Meer mit dem Hund. Hier finden Sie eine umfangreiche Auswahl für den nächsten Urlaub mit Hund in der Bretagne von der Granitküste, Morbihan und Finistère bis zur Ille-et-Vilaine und auch in vielen anderen Regionen Frankreichs. Komfort-Funktionen: Wählen Sie einfach in der Suche "Weitere Merkmale", um die Suche speziell nach Ferienwohnungen oder Ferienhäusern in der Nähe von Strand / Wassereinzugrenzen.

Ferienhäuser + Ferienwohnungen