Hundestrand – Normandie Tipps

Hunde am Normandie-Strand

Das milde Klima der Normandie sorgt auch im anderswo heißen Juli und August für Lufttemperaturen, die selten über 25 Grad liegen. Gerade das macht die Region mit Vierbeiner auch im Sommer so interessant, vorausgesetzt, man findet einen Hundestrand. Normandie Tipps für Strände mit Hund finden Sie deshalb hier in der Karten-Übersicht

Wer an den Normandie Stränden mit seinem Hund unterwegs ist, hat lediglich zur Ferienzeit im Sommer in den besonders beliebten Badeorten mit größeren Einschränkungen zu rechnen. Dort werden (manchmal schon ab Mai und sonst) im Juli und August offizielle Badestrände für Hunde gesperrt bzw. Vierbeiner dürfen nur abends bis morgens an den Strand. Zu dieser Jahreszeit gibt es aber inzwischen in fast allen Regionen Alternativen. Entweder Naturstrände abseits der Orte oder speziell ausgewiesene Hundestrände.

Hundestrände Normandie-Karte

Wir haben hier eine Karte mit (in) offiziellen Hundestränden, an denen Sie mit Hund ihr Glück am Meer versuchen können. In der Regel bezeichnet „Hundestrand“ in der Normandie aber allgemeine öffentliche Strände. Explizit ausgewiesene Hundestrände gibt es hingegen kaum. Einzelne Regeln haben sich in den letzten Jahren verändert und wurden von uns angepasst. Wir freuen uns über ergänzende Tipps bezüglich neuer Änderungen. Alle Angaben ohne Gewähr. Siehe auch Hundestrand-Listen pro Region: MancheCalvadosSeine-Maritime.

Alle Hundestrand-Tipps ohne Gewähr

Mehr Normandie-Tipps mit HundBretagne SträndeHundestrände in ganz Frankreich

Normandie – Westen: Region Manche – mit Hund am Strand

Marki Hund am Hundestrand

Saint-Jean-le-Thomas Plage
Ganz im Westen der Normandie. Lange Sandstrände direkt am Ort. Zwischen Mitte Juni und Mitte September können Hunde nur vor 10 Uhr und nach 19 Uhr an den Strand. Den Rest vom Jahr angeleint jederzeit.

Carolles Plage Hundestrand
Beliebter und breiter Badestrand im Sommer. Hunde sind im Juli und August nicht am Strand erlaubt. Den Rest vom Jahres „Hundestrand“, denn angeleint können dann Hunde gerne mitgenommen werden. Im Sommer kann man auf die schönen Spazierwege oberhalb der Klippen im Süden des Ortes ausweichen.

Jullouville – Plage
Im Sommer nix. Keine Hunde am langen und bei Ebbe sehr breiten Strand im Juli und August. In dieser Zeit auch auf allen Strandpromenaden verboten. Dann lieber ganz woanders, die Normandie ist groß…

Saint-Pair-sur-Mer – Plage du Thar Hundestrand
Angeleinte Hunde in der Nebensaison an allen Stränden erlaubt. Von Anfang Juni bis Ende September soll nur der nördliche Teil am Plage du Thar auch als Hundestrand freigegeben sein. Kein Wunder, dort ist Schwimmen wegen starken Strömungen nicht erlaubt. Unsicheres Normandie-Ziel, im Zweifel vor Ort rückversichern.

Bréville-sur-Mer PlageeHundestrand
Im Juli und August dürfen Hunde nur zwischen 20 Uhr und 9 Uhr an den Strand. Den Rest vom Jahr angeleint jederzeit, taugt als Hundestrand.

Coudeville-sur-Mer Plage Hundestrand
Hunde sind am Strand nur von Mitte September bis Mitte Juni erlaubt (angeleint).

Bréhal Plage Hundestrand
Von Mitte September bis Mitte Juni auch als Hundestrand nutzbar. Angeleinte Hunde sind dann am allgemeinen Strand rund um Saint Matin de Bréhal erlaubt.

Bricqueville-sur-Mer – Plage
Angeleinte Hunde sind am Strand von Mitte September bis Mitte Juni erlaubt. Achtung: Wegen Schafherden bitte auch in den Dünen auf Leinenpflicht achten.

Agon-Coutainville – Plage
Im Juli und August sind Hunde an den überwachten Badestränden nicht erlaubt. Den Rest vom Jahr angeleint jederzeit. Im Sommer kann man südlich des Ortes zur Landspitze des Pointe d’Agon ausprobieren. Am dortigen FKK Strand sollen Hunde toleriert werden.

Blainville-sur-Mer – Plage Les Rosaires Hundestrand
Breite und auch im Sommer halbwegs leere Strände, hier kann man gut lange Spaziergänge machen. Angeleinte Hunde ganzjährig am Strand erlaubt.

Pirou Plage Hundestrand
Angeleinte Hunde ganzjährig am Strand erlaubt. Allgemeiner Strand, wie fast überall in der Nomandie keine abgegrenzte Hundestrand-Fläche.

Saint-Germain-sur-Ay – Plagee – Hundestrand
Langer Strand, bei Flut stellenweise etwas schmal. Schöne abgelegene Naturstrände südlich des Ortes, wenn man im Sommer seine Ruhe haben will. Angeleinte Hunde ganzjährig am Strand erlaubt.

Surville – Plage (Manche) – Hundestrand
Top? Vor einigen Jahren wurden Hunde am Strand im Sommer untersagt. Das hat sich (Stand 2019) wieder geändert. Angeleint dürfen Hunde an die langen Sandstrände. Hoffentlich bleibt es noch lange so…

Denneville – Plage – Hundestrand
Top: Sehr langer Sandstrand, Ort direkt neben dem Strand gelegen. Ruhige Naturstrände nördlich und südlich des Ortes. Angeleinte Hunde ganzjährig am Strand erlaubt.

Lindbergh – Plage (Manche)
Angeleinte Hunde sollen auch im Sommer am Strand von Lindbergh-Plage erlaubt sein. Außerdem gibt es in Richtung der Nachbarorte schöne Strände für Hunde-Ausflüge. Anfahrt: Route de la Mer, 50580 Saint-Lô-d’Ourville.

Portbail – Plage – Hundestrand
Normandie Top-Strand: Portbail selbst liegt etwas zurückversetzt von der Küstenlinie am Zufluss der L´Olonde. Außerhalb des geschützten Hafens gibt es aber einen schönen Strand,. Zudem gibt es nördlich und südlich des Ortes lange und relativ wenig genutzte Naturstrände. Angeleinte Hunde ganzjährig am Strand erlaubt.

Moitiers-d’Allonne – Hattainville – Hundestrand
Man kann direkt am Plage de Moitiers-d’Allonne parken oder durch das Landschaftsschutzgebiet Dunes d’Hattainville dorthin laufen. Angelente Hunde sind am Strand unterhalb der Dünen erlaubt.

Surtainville – Plage – Hundestrand
Überwachter Badestrand direkt am Ort, Angeleinte Hunde ganzjährig am Strand erlaubt.

Rozel Plage – Hundestrand
Kleiner Ort, etwas entfernt von Meer mit Campingplatz neben dem Strand. Im Juli und August müssen auch an den langen Naturstränden rund um Rozel Hunde angeleint werden.

Les Pieux – Plage
Nur im Juli und August sollen Hunde an den offiziellen Stränden der Gemeinde (auch Sciotet, Hameau Courtois) nicht erlaubt sein.

Siouville – Plage
Vom 1.7. bis 15.0. dürfen Hunde hier vor 9 Uhr und nach 19 Uhr an den Strand. Den Rest des Jahres sollen angeleinte Hunde hier toleriert werden.

Biville – Plage – Hundestrand
Der Ort liegt ein wenig vom Meer entfernt. Man kann in Strandnähe parken oder über Wege durch die Dünen zum Meer laufen. Das wird belohnt durch lange und bei Ebbe auch sehr breite Naturstrände. Angeleinte Hunde ganzjährig am Strand erlaubt. Auf Spaziergängen entdeckt man Bunker und weitere Hinterlassenschaften des Atlantikwalls.

Vauville – Plage
Hunde sind zwischen Mitte Juni und Mitte September vor 10 Uhr und nach 18 Uhr am Strand erlaubt. Die Sand- und Kies-Strände reichen allerdings kilometerlang außerhalb des Ortes, wo man sein Glück probieren kann.

Urville-Nacqueville – Plage – Hundestrand
Beliebter Normandie -Badeort mit viel Betrieb in den Sommermonaten, Familien und Wassersport. Urlaubsort nahe zum Strand. Angeleinte Hunde ganzjährig am Strand erlaubt.

Fermanville – Plage – Hundestrand
An den öffentlichen Badestränden und auf einer vorgelagerten Halbinsel mit etwas abgelegenen Naturstränden rund um Fermanville sind Hunde angeleint erlaubt. Parken nahe der größeren Strände möglich.

Gatteville-le-Phare – Plage – Hundestrand
Teils sehr kleine Strände, Meer ist bei Ebbe durch vorgelagerte flache Felsen und Klippen rund um den Leuchtturm weit entfernt. Gut zum Spazieren gehen, angeleinte Hunde dürfen mit.

Montfarville – Plage – Hundestrand
Unterkünfte in den Ortsteilen durch Felder vom Meer entfernt. Kleine Strände, teils mit vorgelagerten Felsen, gut zum Spazieren entlang der Küste. Angeleinte Hunde sind ganzjährig dabei.

Réville – Plage de Jonville
Hunde sind am La Plage de Jonville zwischen Mitte Juni und Mitte September nicht erlaubt. Den Rest vom Jahr angeleint jederzeit. Die schönsten Strände liegen ganz am Ende der Route du Phare hinter dem Camping Municipal.

Saint-Vaast-la-Hougue – Plage
Im Juli und August sind Hunde an den offiziellen Stränden der Gemeinde nicht erlaubt. Den Rest des Jahres sollen Hunde angeleint mitgenommen werden können.

Aumeville-Lestre – Plage – Hundestrand
Bei Flut sehr schmale (dafür lange) Naturstrände. Gut zum Spazieren an der Küste. Bei Ebbe ist das Wasser allerdings weit entfernt. Angeleinte Hunde ganzjährig am Strand erlaubt.

Quinéville – Plage – Hundestrand
Im Sommer viel Tagestourismus im Ort, auch durch Museum zur Landung der Alliierten in der Normandie. Angeleinte Hunde ganzjährig am Strand erlaubt.

Saint-Marcouf – Plage – Hundestrand
Bei Flut etwas schmale Strände neben Durchgangsstraße und dem Ort selbst. Angeleinte Hunde ganzjährig am Strand erlaubt. Zufahrt und Parken – Boulevard des Gougins.

Saint-Martin-de-Varreville – Plage de Koufra – Hundestrand
Kurz vor dem östlichen Ende des Departement Manche: Kleiner Parkplatz an einem Denkmal zur Landung der Alliierten. Langer Naturstrand, gut zum Spazieren gehen in beide Richtungen des Strandes. Angeleinte Hunde ganzjährig am Strand erlaubt.

[Hundestrand-Karte]

Departement Calvados – die „goldene Mitte“ der Normandie: Hundestrände

Vierville-sur-Mer – Plage Ouest d’Omaha Beach
Der kleine Ort und die Strände (Sand, Kies) ist geprägt durch Denkmäler und Überbleibsel der Landung in der Normandie 1944. An den bei Flut nur schmalen Stränden kann man spazieren und immer wieder Überreste des Krieges entdecken

Colleville-sur-Mer – Omaha Beach
Speziell zur Sommer-Saison sollen Hunde nur außerhalb des überwachten Badestrandes toleriert werden.

Longues-sur-Mer – Plages des Falaises – Hundestrand
Durch die abwechslungsreiche Landschaft mit kleinen grünen Buchten, Sand, Steinen und Klippen lohnt der Besuch. Angeleinte Hunde ganzjährig am Strand erlaubt. Parken am der Tourismusbüro (neben erhaltenen Atlantikwall-Anlagen) oder am Wohnmobil-Stellplatz nahe zum Strand.

Saint-Côme-de-Fresné – Plage
Im Juli und August sind Hunde an den überwachten Badestränden nicht erlaubt. Außerhalb toleriert, wenn sich keine anderen Urlauber beschweren. Den Rest vom Jahr Hunde angeleint an den Stränden erlaubt.

Asnelles – Plage
Sehr bekannter Badestrand in der Normandie. Der Badestrand im Ort ist zwar breit aber im Sommer recht voll. Deswegen dürfen Hunde im Juli und August nur zwischen 20.00 Uhr und 09.00 Uhr morgens an den Strand. Den Rest vom Jahr angeleint jederzeit. Im Sommer kann man sein Glück an schmalen Naturstränden östlich des Ortes versuchen.

Graye-sur-mer – Plage Brèche le Bisson – Hundestrand
Westliches Ende der Strände in Richtung. Ver-sur-Mer. Naturstrand, nur bei Ebbe interessant, bei Flut bleibt kaum Strand übrig. Angeleinte Hunde ganzjährig am Strand erlaubt.

Saint-Aubin-sur-Mer – Plage Ouest – Hundestrand
Angeleinte Hunde sind am Strand westlich des Restaurant Le Crabe Vert erlaubt. Oktober bis April auch am zentralen Strand toleriert.

Saint-Aubin-sur-Mer – Plage Est – Hundestrand
Angeleinte Hunde sind am Strand östlich des Segelclub (Club de Voile) erlaubt. Oktober bis April auch am zentralen Strand toleriert.

Luc-sur-Mer – Plage de la Digue Est – Hundestrand
Ganz im Osten des Ortes über die Strandpromenade erreichbar. Im Sommer überwachter Strand. Hier können Hunde rund ums Jahr ans Meer. Ruhigster Strand im Ort. Parken am besten in der Rue du Général Dubail. Außer Juli und August sollen Hunde an den anderen Stränden auch toleriert werden.

Ouistreham – Plage de Riva Bella – Hundestrand
Rund ums Jahr kann man mit angeleintem Hund hier an den östlichen Bereich des Strandes Riva Bella von der Kart-Bahn bis zum Fährgelände. Außer Juli und August auch an den westlichen Teil dieses Strandes.

Merville-Franceville-Plage – Hundestrand
Im Juli und August soll nur westlich außerhalb des Ortes am Plage de La Redoute angeleinte Hunde mitgenommen werden dürfen. Den Rest des Jahres auch an weiteren Stränden.

Cap Cabourg – Plage – Hundestrand
Nur der Strandabschnitt östlich des Hauptstrandes in der Nähe der Dünen von Cabourg dürfen Hunde mit direkt ans Meer. Ausreichend Parkplätze an der Avenue Durand-Morimbau, 14390 Cabourg.

Houlgate – Plage Casino
Im östlichen Teil des Strandes in Richtung Klippen von Vaches Noires sollen Hunde toleriert werden.

Villerville – Plage – Hundestrand
Lange und teils sehr schmale Strände. Angeleinte Hunde ganzjährig am Strand erlaubt.

Cricquebœuf – Plage – Hundestrand
Top: Auch im Sommer nicht überlaufener, weil abgelegener Naturstrand. Bei Flut vorwiegend Kieselstrand, bei Ebbe ein breiterer Sandstreifen. Hunde an der Leine sind hier das ganze Jahr über erlaubt. Anfahrt: Von Honfleur in Richtung Villerville, dann in die Chemin Paul Ruel und links in die Chemin de la Mer, dann bis zum Strand folgen. Östliches Ende des Departement Calvados.

[Hundestrand-Karte]

Der Osten: Hundestrände im Departement Seine-Maritime

Le Tilleul – Plage d’Antifer – Hundestrand
Top: Einer der schönsten Naturstrände der östlichen Normandie, entsprechend abgelegen, westlich von Etretat (dort keine Hunde am Strand). Am Plage d’Antifer bei Le Tilleul hingegen schon. Klippen, Kiesel- und Sandbuchten Tolle Ausblicke auf die Küste in Richtungf Etretat. Von Le Tilleul über die Rue de la Mer, Hinweisschildern folgen. Navi: Rue d’Antifer 76790 Le Tilleul

Veulettes-sur-Mer – Plage
Im Juli und August untersagt der beliebte Badeort mangels Platz Hunde am überwachten Badestrand. Doch an den öffentlichen Naturstränden rings um Veulettes-sur-Mer sollen Hunde rund ums Jahr erlaubt sein.

Saint-Valery-en-Caux – Plage – Hundestrand
Hier können Hunde östlich des örtlichen Casinos an den Strand. Parkplätze ebenfalls am Casino.

Veules les Roses – Plages – Hundestrand
Hunde sind nur außerhalb der bewachten Badestrände erlaubt. Schöne Wanderungen entlang der Klippen am Strand möglich.

Quiberville – Plage
Größtenteils Kies-Strand, angeleinte Hunde sollen an einem Bereich außerhalb der offiziellen Badestrände erlaubt sein. Es gibt schönere Strände mit Hund.

Varengeville-sur-Mer – Plage du Petit Ailly
An diesem Teil der Küste der Normandie findet man nur wenig Sandstrände und Zugangswege von den Klippen herab ans Meer. Hier gibt es zumindest bei Ebbe einen netten Sandstrand und man kann die Klippen der Côte d’Albâtre aus ungewohnter Perspektive bewundern. Parkplatz nahe zum Strand, Anfahrt über die Rte Lemoine 76119 Varengeville-sur-Mer.

Dieppe – Plage
Großer und schöner Strand in einem der eines der traditionsreichen Seebäder der Normandie. Angeleinte Hunde am Strand sind nur zwischen Mitte September und Mitte Juni erlaubt.

Saint-Martin-en-Champagne – Plage – Hundestrand
Die schönen Klippen der Alabasterküste werden hier neben einem Kies-Strand bei Ebbe ergänzt um schöne große Sandbänke. Angeleinte Hunde erlaubt. Parkplatz – Anfahrt: Av du Ravin 76370 Saint-Martin-en-Campagne.

Criel-sur-Mer – Plage
Angeleinte Hunde sollen hier an den beiden Ende des Strandes toleriert werden.

Le Tréport – Plage
Am Port Jacques Sorre und an der Felsküste sollen Hunde erlaubt sein. An den weiteren offizielle Badestränden nicht. Nahe zum östlichen Ende der Normandie.

(Alle Angaben ohne Gewähr)

Zudem gilt die Faustregel für die Nebensaison: Hunde am Strand sind dann in der Normandie vielerorts erlaubt bzw. werden toleriert, solange es keine Beschwerden gibt. Halten Sie Ausschau nach einer entsprechenden Ausschilderung in Nähe der Strände.

[Hundestrand-Karte]

Siehe auch: