Bretagne-Urlaub mit Hund im im Nordwesten

Ferienwohnung + Ferienhaus-Suche mit Hund in der Bretagne

Bild: Cap Frehel - Bretagne- Frankreich

Top 4 für einen Urlaub in der Bretagne mit Hund. Ferienwohnungen + Ferienhäuser finden.

Die Bretagne hat auf ihren offiziell 2730 Kilometern Küste für Mensch und Hund viel zu bieten. Die Küste ist geprägt durch teils schroffe Felsen und kleine Sandbuchten sowie ein Meer, dass manchmal sanft und dann wieder imponierend kraftvoll die Küste im Nordwesten Frankreichs umspült.

Von einigen besonders prägnanten Punkten mit hohen Klippen abgesehen, wechseln ansonsten einzelne Klippen mit kleinen Buchten und Stränden ab. In der bretonischen Teilregion Morbihan machen nach offiziellen Angaben zufolge Dünen und Sandstrände 35 Prozent der Küstenlandschaft aus, im Finistère immerhin noch 20 Prozent.

Bretagne Landkarte Regionen und StädteWer an den Stränden mit seinem Hund unterwegs ist, wird vielerorts vergeblich nach offiziellen Hundestränden Ausschau halten. Hier einige unverbindliche Faustregeln: Außerhalb der Hauptsaison sind Hunde an den meisten Stränden in Frankreich erlaubt. Halten Sie Ausschau nach einer entsprechenden Ausschilderung in Nähe der Strände. Meiden Sie in der Hauptsaison mit Ihrem Hund nach Möglichkeit bewachte Hauptstrände und weichen Sie auf unbewachte Naturstrände aus.

Siehe auch:

Ferienhäuser + Ferienwohnungen

 

Top 4 für einen Urlaub in der Bretagne mit Hund

Wie charakterisiert man einen typischen Urlaub in der Bretagne: Viel Küste, viel Natur, eher kleinere Ortschaften, Platz zum Durchatmen. Hier sind unsere Top 4 für die Ferien mit Hund in einer Ferienwohnung oder einem Ferienhaus im Nordwesten von Frankreich.

  1. Strand mit Hund - was sonst: Speziell Hunde freuen sich im Hochsommer über die nicht so heißen Temperaturen in der Bretagne. Mensch und Hund freuen sich im Vergleich zum Mittelmeer zudem über deutlich mehr Platz am Strand. Wenn man sich zur Hauptsaison von den wenigen Hauptstränden bei größeren Orten fernhält, ist es in der Bretagne viel leichter als sonst irgendwo an Frankreichs Küsten, ungestört mit seinem Hund am Strand "herumzuschnüffeln". Siehe: Bretagne Hundestrände Tipps

    Auch Franzosen haben Hunde und man unterscheidet generell zwischen offiziell erlaubt und "inoffiziell" geduldet. Rücksicht auf andere Strandbesucher zu nehmen, sollte im Urlaub sowieso selbstverständlich sein. In der Nebensaison nimmt das Interesse für die Frage, ob Hunde am Strand offiziell erlaubt sind, nochmals deutlich ab.

  2. Steilküste - aber richtig: Für den Ferien-Alltag sind kleine Sandbuchten mit vereinzelten großen Felsen natürlich deutlich praktischer. Doch mindestens einmal im Urlaub sollte man einen Ausflug an Aussichtspunkte an der Steilküste unternehmen. Auch wenn man seinen Hund je nach Nähe zur Felsenkante schön brav an die Leine nehmen sollte. Bekannte Steilküsten sind z.B. Cap Frehel an den Cotes d´Armor mit ca. 70 Meter über dem Meer und mit teilweise über 100 Metern Höhe auf der Halbinsel von Crozon (im Westen des Finistère). Wer früh am Tag kommt oder sich bis zum Abend Zeit lässt, hat deutlich weniger Mit-Urlauber um sich und kann besondere Lichtstimmungen von seinem Aussichtsplatz aus genießen.

  3. Alte Zöllnerwege an der Küste: Nette Wanderungen mit Hund mit teilweise beeindruckenden Aussichten. Eine ganze Kette an ausgeschilderten Wanderwegen führt auf fast 1300 Kilometern zum großen Teil direkt an der Küste der Bretagne entlang. Die sogenannten "Zöllnerwege" reichen von der Bucht des Mont-Saint-Michel bis nach Saint-Nazaire. Sie dienten zu Zeiten der Französischen Revolution der Überwachung der Küste, um Schmuggel aus dem Nachbarland England zu unterbinden. Zu den Wanderrouten finden Sie weiterführende Infos beim Wanderverband www.randobreizh.org.

  4. Ausflüge in die Natur ins Landesinnere: Wald und Berge sind nicht unbedingt die ersten Begriffe, die man mit der Bretagne verbindet. Und doch - zum Beispiel im Finistère wird man fündig, hier liegen die Montagnes Noires ebenso wie die Monts d’Arée. Die Montagnes Noires (die schwarzen Berge) liegen entlang des Weges zwischen Menez Hom und Gourin. Die Monts d’Arée trennen das Léon Gebiet im Norden des Finistère vom Cournouaille im Süden. Auch wenn die Erhebungen jeweils maximal nur knapp über 300 Metern liegen, Hunde und Menschen finden hier zum Beispiel an sehr windigen Tagen eine nette Abwechslung zu Strand und Sand.

Ploumanach - KÜste im Departement FinistereÜbernachten in der Bretagne mit Hund - Ferienhaus, Ferienwohnung, Camping

Speziell im Sommer kann man in Küstennähe gelegene Campingplätze für Übernachtungen in Betracht ziehen. Vor allem, wenn man auf der Durchreise einige Zwischenstopps machen möchte. Wer für eine oder mehrere Wochen bleiben möchte, der muss allerdings auf Campingplätzen das schnell wechselnde Wetter mit in Kauf nehmen, wenn man sich nicht in eine gemütliche feste Behausung zurückziehen kann.

Wer stattdessen keine Bestlagen-Ferienhäuser bezahlen möchte, der kann zu meist fairen Preisen aus einer guten Auswahl an Fewo- und Ferienhaus-Angeboten der unterschiedlichsten Komfort-Standards wählen. Die Häuser reichen von neuen und modern eingerichteten Häusern bis zu charmanten Steinhäusern im jahrhundertealten bretonischen Stil, oft in kleinen und touristisch nicht gerade überlaufenen Gegenden.

Doch egal, ob der Urlaub Sie in die Bretagne, in die Normandie oder an eine andere Küste in Frankreich führt: Sie finden hier im Ferienhaus-Verzeichnis viele Ferienwohnungen und Ferienhäuser, in denen die Mitnahme eines Hundes gestattet ist. 

Suchen Sie Ferienhäuser in der Bretagne in der Nähe zum Meer? Sie können die Suchoption  "Weitere Merkmale" auswählen, um diverse Sonderoptionen zu nutzen, u.a. um die Suche nach Unterkünften in der Nähe zu Strand / Wasser einzugrenzen.

Ferienhäuser + Ferienwohnungen