Korsika Ferienhaus-Urlaub mit Hund

Korsika entdecken - es lohnt sich! Ferienhäuser + Ferienwohnungen mit Hund

Bild:Küste bei Bonifacio auf Korsika

Korsika Urlaub mit Hund: Fähren, Reisezeit, Strände, Wandern. Ferienwohnungen + Ferienhäuser.

Eine schöne Insel, viel unberührte Natur, schroffe Berge, feine Sandstrände, Korsika scheint wie geschaffen für einen Urlaub mit Hund. Neben einem Ferienhaus-Verzeichnis finden Sie hier noch einige Tipps, damit der Urlaub mit Hund auf der schönen französischen Insel auch richtig gut gelingen kann.

Ferienhäuser + Ferienwohnungen

 

Anreise nach Korsika mit Hund

Bei fast allen Fluggesellschaften mit Ziel Korsika können Hunde prinzipiell mitgenommen werden - bei größeren Hunden jedoch leider nur im Frachtraum. Wir empfehlen daher in diesem Fall die Anreise nach Korsika mit Auto und Fähre. Achtung: Rechtzeitig buchen, die Fähren kommen speziell zur Hauptsaison mit Autostellplätzen und Kabinenanzahl relativ schnell an die Grenzen ihres Fassungsvermögens. 

Fähr-Empfehlung für Hundehalter bzw. speziell für Hunde:

Corsica Ferries:

  • Mit Ausnahme der Restaurants sind Hunde fast überall an Bord angeleint willkommen. Damit ist dieser Fähranbieter eine echte positive Ausnahme. Auf vielen anderen Fähren sind zumindest die Innenräume tabu für Vierbeiner.
  • Man kann Hunde auch bei entsprechender Buchung in die Kabine mitnehmen, vorausgesetzt, eine für Hunde und Besitzer vorgesehene Kabine ist noch frei .
  • Als im Sinne der geltenden Gesetze gefährlich eingestufte Hunderassen sind an Bord nicht erlaubt. Hunde müssen an der Leine geführt werden und (zumindest offiziell) einen Maulkorb tragen.

https://www.corsica-ferries.de/

 

Moby Lines

  • Hunde haben keinen Zutritt in die Kabinen und in Restaurants etc. sowie in alle anderen Innenbereiche des Schiffes. Auf ausgewählten Fähren nach Korsika ist allerdings seit März 2014 die Buchung einiger Kabinen mit Hund vorgesehen.
  • Hunde können angeleint an Deck vieler Fähren transportiert werden. Hunde müssen angeleint sein und offiziell einen Maulkorb tragen.
  • Auf einer Reihe von Fähren gibt es Hundeboxen (Zwinger) an Deck. Wenn die Zwingerplätze erschöpft sind, müssen die Tiere im Außenbereich des Schiffes bleiben.

 http://www.mobylines.de/

 

Reisezeit Tipps für den Korsika-Urlaub

Vor- und Nachsaison: Mai - Juni und September: Außer für "Warmduscher" ist das Mittelmeer bereits im Frühsommer meist zum Baden geeignet (in der Regel von ca. 16 Grad im Mai bis zu ca. 20 Grad Juni). Selbst in  gut erschlossenen Urlaubsgebieten wie z.B. Calvi oder Porto-Vecchio kann man zu dieser Zeit noch einigermaßen leicht Ferienwohnungen und Ferienhäuser buchen.

Zur Hauptsaison im Juli und August findet man ruhige Plätze an der Küste höchstens im Süden von Korsika. Für Mensch und Hund ist an den Küsten Dauerschwitzen angesagt,  auch in der Nacht werden teilweise bis zu 25 Grad gemeldet. Zumindest Hunde freuen sich deshalb doppelt über die alternative Vor- bzw. Nachsaison oder über eine gut funktionierende Klimaanlage.

Gute Bedingungen zum Schwimmen an nicht überfüllten Stränden gibt es übrigens ebenfalls noch nach Ferien-Ende im September. Nach dem Aufheizen im Sommer ist das Wasser oft noch bis Ende September sogar in der Regel bei ca. 20 bis 22 Grad.

Ausflugsplanung, unabhängig von der Reisezeit: Bei gutem Wetter sollten Sie Ihrem Hund auf Korsika speziell in den Ruhephasen ausreichend Schatten und Wasser anbieten können. 

 

Strände auf Korsika mit Hund

Eine für ganz Korsika geltende Regelung zum Thema "Hund am Strand" gibt es erwartungsgemäß nicht, die einzelnen Kommunen regeln das individuell, offizielle Hundestrände gibt es kaum. Fragen Sie am besten vor Ort die Vermieter der Ferienwohnung bzw. des Ferienhauses, wo sich Möglichkeiten ergeben, an Sandstränden verträgliche (angeleinte) Hunde am Strand geduldet werden.

An fast allen offiziellen Stränden sind Hunde aber speziell in den Sommermonaten der Hauptsaison nicht bzw. nur morgens und abends am Strand erlaubt. Da die Mittagshitze im Sommer weder Hund noch Mensch richtig erfreut, bietet es sich daher an, generell über die auch preislich günstigere Vor- bzw. Nachsaison nachzudenken. Je weiter man sich von der "heißen" Phase in Juli und August entfernt, desto entspannter wird die Lage an den Stränden, vor allem wenn man sich abgelegene Strände und Buchten sucht. Hauptstrände, an denen Hunde auch offiziell erlaubt sind, wechseln oft jährlich. Erkundigen Sie sich vor Ort, z.B. bei der örtlichen Verwaltung nach aktuellen Regelungen.

 

Ausflüge und Wandern auf Korsika

Fast keine andere Mittelmeerinsel ist so grün wie Korsika. Pinienwälder, Maquis (Buschwälder), Bergseen - es gibt viel zu entdecken, wenn man sich in (bzw. auf) das grüne Herz der Insel begibt. Es locken über hundert Berggipfel, deren Spitzen bis über 2.000 Meter hoch aufragen.

Wer mit seinem Hund Wanderungen in den Bergregionen von Korsika unternimmt, sollte gut auf Schafherden achten und nach Möglichkeit Abstand zu ihnen halten. Das gilt auch für gut erzogene Hunde, denn die örtlichen Hirtenhunde sind nicht zimperlich beim Bewachen "ihrer" Herde und können fremde Vierbeiner sehr aggressiv auf Distanz halten.

Der Parc Naturel Régional auf Korsika beinhaltet fünf Naturreservate und einen internationalen Meerespark. Die Wanderwege "Da Mare a Mare" (von einem Meer zum anderen), "Tra Mare e Monti" (zwischen Meer und den Bergen) sind weithin bekannt und zumindest in Teilstrecken auch gut mit Hund begehbar (außerhalb der heißen Jahreszeit).  Die Insel ist eigentlich insgesamt zu schön, um seinen Urlaub komplett auf die Küste Korsikas zu reduzieren.

Ferienwohnungen und Ferienhäusern mit Hund auf Korsika

Es gibt neben schön abgelegenen und einfach eingerichteten Ferienhäusern etwas abseits im Landesinnern von Korsika auch Unterkünfte zum Teil in unmittelbarer Nähe der Küste. Manche Mietobjekte verfügen sogar über eingezäunte Gärten, was einen Freilauf des Hundes auf der Terrasse ermöglicht. Wer sich etwas gönnen möchte, kann auch speziell nach Häusern suchen, die einen Pool als Sonderausstattung anbieten.

Ferienhäuser + Ferienwohnungen